Morgens 8.00 Uhr in Issum.Wetter trocken, Bodenverhältnisse noch feucht.

Eine Stille liegt über den Hundeplatz, aber das sollte sich ändern.

13 Teams nehmen an dem Seminar teil. Eingeteilt in 3 Gruppen.

Wir bauen alle zusammen den Parcours auf, dabei schon die ersten lustigen Unterhaltungen.

Alle sind gut gelaunt, Ivo natürlich auch.

Man merkt sofort, das er sich auch auf diesen Tag gefreut hat. Klasse!

Die Stimmung ist sehr gut.Während eine Gruppe „arbeitet“, wird untereinander vom Rand aus gefachsimpelt.

Ivo geht ganz individuell auf jedes Team ein. Großartig!

Jeder hat unterschiedliche Baustellen und eben auch unterschiedliche Möglichkeiten, diese zu beheben.

Jede Gruppe bekommt unterschiedliche Aufgaben, je nach Kenntnisse oder Ausbildungsstand.

Gegen 13.00 gemeinsame Pause.

Unser Essen ist immer ein Hammer.

Der Tisch im Vereinsheim ist überfüllt mit den leckersten Kostbarkeiten.

Da lohnt sich das wiederkommen für Jeden, egal ob Hundeführer oder Seminarleiter :-)

Während der Pause wird miteinander geredet. Natürlich über den Sport und das Seminar. Ich stecke mein Ohr in verschiedene Gespräche und stalke,wie es Ihnen bei uns gefällt.

Mist! Niemand hat was zu meckern:

Seminar klasse,Wetter top, Geräte vernünftig, Essen spitze und mit den Hunden kann man auch noch zwischendurch spazieren gehen...“Nett“ sollen wir auch noch sein, sagt man...Puh! Soviel Lob,hoffentlich geht’s gleich in die 2 Runde.

Es läuft alles nach Plan.

 

 

 

 

Mir persönlich gefiel auch diese Zeit Einteilung, „wie früher“:

  • alle sind morgens da,
  • man guckt gemeinsam den anderen Gruppen zu,
  • man hat mehr Zeit sich und seinen Hund vorzubereiten,
  • man knüpft neue Kontakte

Am Ende des Tages kann man sagen, gerne wieder. :-)